Zwischenzähler zur Gartenbewässerung 

Finanzielle Entlastung oder unschöne Überraschung?

Lohnt sich der Einbau wirklich? Wir haben die wichtigsten Fakten für Sie zusammengestellt.

 

Sobald ein Wasserhahn aufgedreht wird, fallen Kosten für das Trinkwasser und die dazugehörigen Schmutzwassergebühren an.

Der Einbau eines Zwischenzählers bietet Gartenbesitzern die Möglichkeit, das Trinkwasser, welches z.B. zur Bewässerung von Pflanzen verbraucht wird, zu messen und die Schmutzwassergebühren für das „Gartenwasser“ dadurch einzusparen.  

Grafik_Zwischenzähler_grau_2019-08-16.ke

Kostenpunkt Wasserzähler
Einen Gartenwasserzähler erhalten Sie bei Ihrem Vertragsinstallateur aus dem Installateurverzeichnis. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Wasserzähler geeicht ist, da er sonst zur Abrechnung nicht zulässig ist. Der Wasserzähler ist laut Eichordnung 6 Jahre lang gültig. Danach muss er fachgerecht gegen einen neuen Zähler ausgetauscht werden.

Hinweis:
Als Verwender von Wasserzählern sind Sie verpflichtet diese dem zuständigen Eichamt zu melden.

 

Kostenpunkt Installation
Um Schmutzwassergebühren reduzieren zu können, muss der Gartenwasserzähler fachgerecht durch einen Vertragsinstallateur gemäß DIN 1988 und EN 1717 eingebaut werden und auf eigene Kosten  des Grundstückseigentümers fest mit der Gebäudeinstallation verbunden sein und über ein Entleerungsventil sowie ein Rückflussverhinderer verfügen. Sämtliches Material muss DVGW zertifiziert sein.

 

Ob sich der Einbau eines Zwischenzählers rentiert, hängt auch von dem individuellen Gießverhalten und der Größe der zu bewässerten Fläche ab.

Aus Gründen der Nachhaltigkeit sollte jedoch zunächst genau überlegt werden, ob eine Bewässerung von Pflanzen, inbesondere Rasenflächen, wirklich notwendig ist. 

Die Schmutzwassergebühr in Brilon beträgt 2,80 €/m³. Es würden somit 2,80€ je Kubikmeter (=1000 Liter) eingespart werden, wenn 100 Gießkannen mit einem Fassungsvermögen von 10 Litern befüllt würden. Die Kosten für das entnommene Trinkwasser in Höhe von 1,23€/m³ bleiben bestehen.

Gießkannen_2019-08-19_ke

Zusätzlich sollten an dieser Stelle auch die Kosten für die Installation des Zwischenzählers sowie für die Eichung des Zwischenzählers nach 6 Jahren bedacht werden.

 

Das sollten Sie wissen und beachten:

Ein zusätzlicher Wasserzähler muss zwingend fest in der Leitung installiert sein. Ein Zähler zum Aufschrauben auf den Wasserhahn wird nicht anerkannt. Außerdem muss er über ein Entleerungsventil sowie ein Rückflussverhinderer verfügen und unter dem Wasserhahn darf sich kein Anschluss an die Abwasserkanalisation befinden, wie z.B. ein Bodenablauf. Sämtliches Material muss DVGW zertifiziert sein. 

  • Die Stadtwerke Brilon benötigen ein Fließschema für die Installation eines Zwischenzählers. Der Einbau muss zwingend durch einen Installateur erfolgen. 
  • Der Wasserzähler muss geeicht sein. Die Eichfrist beträgt sechs Jahre. Nach Ablauf dieser Eichfrist muss ein Einbau eines neuen geeichten Zählers stattfinden. Die Zählernummern- und stände müssen den Stadtwerken Brilon umgehend mitgeteilt werden. 
  • Zwischen dem Wasserzähler und dem Außenwasserhahn darf keine weitere Entnahmestelle vorhanden sein, bei der das Wasser in die Kanalisation gelangen kann. 
  • Die Kosten für die Herstellung der Leitungen und den Einbau des Zählers durch einen Installateur sind vom Eigentümer selbst zu tragen.
  • Es sollte darauf geachtet werden, dass die Entnahmestelle im Winter nicht einfrieren kann. Die Leitung sollte deshalb entleert werden.
  • Achtung: Für die Befüllung von Pools oder anderen Schwimmanlagen dürfen Sie diese Entnahmestelle nicht über den Gartenwasserzähler ableiten. Poolwasser gilt als Schmutzwasser und muss daher wieder über den Schmutzwasserkanal entsorgt werden.

 

Wie Sie vorgehen sollten, wenn Sie einen zusätzlichen Wasserzähler zur Gartenbewässerung installieren möchten: 

  1. Bitte füllen Sie den folgenden Antrag aus und leiten Ihn an die Stadtwerke Brilon weiter: Einbau Zwischenzähler
  1. Senden Sie uns nach der fertigen Installation bitte folgende Fotos zu:                                                    
    • Foto von der gesamten Wand, an der die Installation erfolgte. Hier muss deutlich erkennbar sein, dass in der Leitung von dem Zwischenzähler bis zur Hauswand, keine weiteren Abnahmestellen der Entnahme von Frischwasser vorhanden sind.
    • Foto einer Draufsicht des Zwischenzählers mit lesbarer Zählernummer, Zählerstand und dem Jahr der Eichung
    • Foto des Außenwasserhahns                                                                                                                                                                   
  2. Auf der Jahresabschlussrechnung wird anschließend die Schmutzwassergebühr für das Trinkwasser, welches aus der neuen Entnahmestelle in den Garten gelangt, abgezogen.