Informationen Rund um die Stadtwerke Brilon

03.07.2017: Erste öffentliche E-Tankstelle in Brilon in Kooperation mit den Stadtwerken

Stadtwerke Brilon - Energie aus der Region

Ladestation statt Tankstelle: Immer mehr Autos haben künftig statt eines Verbrennungsmotors einen Elektromotor. Die Technik für Elektroautos schreitet immer weiter voran. Eine Million Fahrzeuge sollen es im Jahr 2020 sein und im Jahr 2030 sogar sechs Millionen, so der Plan der Bundesregierung. Damit es immer mehr Elektroautos auf Deutschlands Straßen geben kann, ist es essentiell, dass das Netz von Ladestationen weiter ausgebaut wird. Dieses Vorhaben unterstützen die Stadtwerke Brilon in Kooperation mit Witteler Automobile. Deshalb wurde am Samstag, dem 24.6.2017 die erste öffentliche Ladesäule für Elektroautos in Brilon auf dem Gelände von Witteler Automobile eröffnet. Die Ladestation wird von den Stadtwerken Brilon mit 100% Ökostrom versorgt. Deshalb ist es nun möglich sein Elektroauto in kurzer Zeit in Brilon zu laden. Auch der Bürgermeister Dr. Christoph Bartsch ist stolz darauf einen solchen Fortschritt in seiner Stadt und denkt darüber nach auch die städtische Flotte in den nächsten Jahren auf Elektroautos umzurüsten. Die Stadtwerke Brilon gehen hier ebenso als gutes Beispiel voran mit dem Elektro Smart der seit 2016 im Einsatz ist. Die Stadtwerke unterstützen jedoch nicht nur im öffentlichen Bereich die Elektromobilität, sondern bieten auch Ladestationen für das Eigenheim an. Seit kurzem ist es möglich Ladestationen für zu Hause bei den Stadtwerken zu erwerben und diese installieren zu lassen. Am besten wird die Ladestation natürlich noch mit dem Ökostrom der Stadtwerke versorgt.

Weitere Vorteile, neben der in Brilon erstellten öffentlichen Ladesäule, die für die Anschaffung eines E-Autos sprechen sind:

  • Emissionsfreies Fahren dadurch, dass der Motor beim Fahren weder CO2 noch andere Schadstoffe ausstößt. Stammt der genutzte Strom dann noch aus regenerativen Energiequellen, so wie bei den Stadtwerken Brilon, fährt das E-Auto komplett CO2- und schadstofffrei.
  • Durch den leisen Antrieb fährt das E-Auto nahezu lautlos und schont so die Menschen in der Stadt und an stark befahrenen Straßen.
  • Die Betriebskosten eines Elektroautos liegen deutlich unter denen für konventionelle Fahrzeuge, nur die Anschaffungskosten liegen darüber, hauptsächlich durch die Batterie. Der Motor hat nicht viele bewegliche Teile, und ist somit fast wartungsfrei. Es gibt weder Starter, noch Kupplungen oder Getriebe und sie sind wesentlich einfacher aufgebaut. Außerdem wird der Kauf von Elektroautos vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit 4000€ unterstützt.
  • Fahren mit Strom macht unabhängig von Öl oder Benzin. Die herkömmlichen Verbrennungsmotoren benötigen Benzin, Diesel oder Erdgas. Der Strom für Elektrofahrzeuge kann aus verschiedenen Quellen wie Wind- und Solarkraft oder aus effizienten Gaskraftwerken kommen.

Noch mehr erfahren...

12.12.2016: Ablesekarten für die Zählerstände von Wasser und Gas versendet

Seit dem 12.12.2016 werden von den Stadtwerken Brilon Ablesekarten für die Wasser- und Gaszählerstände versendet. Die Stadtwerke Brilon bitten Sie, wie bereits in den Vorjahren, um die Ablesung der Zählerstände, da die Daten der Ablesekarten für die Erstellung der Jahresabrechnung benötigt werden. Die Verbrauchsermittlung mit Hilfe der Ablesekarten hat sich bewährt und spart darüber hinaus Kosten, wovon alle Bürgerinnen und Bürger in Brilon profitieren. Wir bitten um rechtzeitige Mitteilung der Zählerstände, da der Verbrauch ansonsten auf Basis des Vorjahres geschätzt werden muss. Verbrauchsschätzungen haben jedoch in der Vergangenheit regelmäßig zu Differenzen und anschließenden Rechnungskorrekturen geführt.

Die Stadtwerke Brilon bitten darum, die Zählerstände spätestens bis zum 23.12.2016 für Wasser und bis zum 03.01.2017 für Gas mit Hilfe der Ablesekarten oder per E-Mail  unter stadtwerke@brilon.de mitzuteilen. Außerdem können die Zählerstände auch telefonisch unter der Rufnummer 02961/794-550 oder über unsere Homepage unter https://www.stadtwerke-brilon.de/kontakt/service/zaehlerstand/ durchgegeben werden.

 

Änderungen der Eigentumsverhältnisse oder der Kontoverbindungen sollten den Stadtwerken ebenfalls kurzfristig schriftlich mitgeteilt werden, damit diese vor Erstellung der Rechnungen noch berücksichtigt werden können.

 

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Brilon gerne zur Verfügung.

 

Ihre Stadtwerke Brilon

07.12.2016: Spende statt Weihnachtskarten – Die Stadtwerke Brilon spenden an die Bürgerhilfe Brilon!

Da es jedes Jahr Weihnachtskarten im Überfluss gibt und man in dem ganzen Trubel meist auch den Überblick verliert, haben sich die Stadtwerke Brilon dieses Jahr dazu entschieden, keine Karten zu versenden, sondern zu spenden.
Der Betrag von 350€ geht an die Bürgerhilfe Brilon, die damit bedürftigen Bürger/Innen der Stadt Brilon helfen können. Dr. Christof Bartsch, der Vorsitzende der Briloner Bürgerhilfe und drei weitere Vorstandsmitglieder nehmen den Scheck stellvertretend und dankend von Stadtwerke Brilon Vorstand Axel Reuber entgegen.
Die Bürgerhilfe Brilon ist seit 2011 ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der eine organisierte wechselseitige Hilfe und Unterstützung für unterschiedliche Hilfeleistungen für Bürger/Innen in Brilon und den 16 dazugehörigen Dörfern bietet. Die Bürgerhilfe basiert auf dem Prinzip der Selbsthilfe. Die Bürgerinnen und Bürger unterstützen sich gegenseitig bei der Bewältigung alltäglicher Herausforderungen, wofür das Spendengeld sehr gut genutzt werden kann.
Die Stadtwerke Brilon bedanken sich bei allen Partnern, Lieferanten und Kunden für das erfolgreiche Jahr 2016 und wünschen allen eine erholsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Bild: (v.l. Udo Adamini, Christa Hilkenbach, Ulla Koth, Dr. Christof Bartsch (Vorstandsmitglieder Bürgerhilfe Brilon), Axel Reuber (Vorstand Stadtwerke Brilon))