Wasserschutzgebiete

Wasserschutzgebiete werden im Interesse und Schutz der öffentlichen Wasserversorgung nach § 51 Wasserhaushaltsgesetzt festgesetzt.

Wasserschutzgebiete werden in 3 Schutzzonen eingeteilt:

Schutzzone 1: umfasst den Fassungsbereich von Gewinnungsanlagen. Hier sind das Betreten und jegliche andere Nutzung grundsätzlich verboten.

Schutzzone 2: umfasst das engere Schutzgebiet. Vom Rand der Schutzzone 2 bis zur Schutzzone 1 soll die Fließzeit des Grundwassers 50 Tage betragen.

Schutzzone 3: umfasst das restliche Einzugsgebiet von Wassergewinnungsanlagen.