Umweltwärme clever nutzen!

Boden, Luft, Wasser: Die Umwelt ist voller Energie.

Sie wollen Heizkosten sparen und eine umweltschonende Wärmeerzeugung nutzen?

Dann treffen Sie mit dem neuen Tarif Brilon Wärmepumpenstrom die richtige Wahl!

 

Auftrag Wärmepumpenstrom - Netzbetreiber: Westnetz

Auftrag Wärmepumpenstrom - Netzbetreiber: Westfalen-Weser Netz

 

Wärmepumpen nutzen die in der Erde, der Luft oder dem Grundwasser gespeicherte Wärme und machen diese zur Gebäudeheizung und Warmwasseraufbereitung nutzbar. 

Die Erdsonde

Aus einer Bohrung die jeweils bis ca. 99 m tief ist, wird durch einen eingebauten Wärmetauscher (Rohrleitungen -> Erdwärmesonde) Wärme entnommen. Die Quellentemperatur beträgt hier ca.  +3°C.

Der Erdkollektor

In 1,5 m Tiefe wird in der Erde ein Erdkollektor verlegt, welcher die Form einer Heizschlange aufweist. Das durch den Kollektor strömende Kältemittel entzieht dem Erdreich die Wärme.

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe nutzt einen Ventilator, der die Umgebungsluft einsaugt. Über einen Wärmetauscher (Verdampfer) wird der Umgebungsluft Wärme entzogen. Der Verdichter komprimiert das Kältemittel im Wärmepumpenkreislauf. Dadurch entsteht eine hohe Temperatur die ausreicht um damit zu heizen. Neue Luft-Wasser-Wärmepumpen schaffen es eine Vorlauftemperatur von etwa 80 °C zur Verfügung zu stellen. Unter einer hohen Vorlauftemperatur leidet jedoch die Effizienz der Wärmepumpe.