Förderung der eigenen Ladestation 

 

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt mit dem Förderprogramm „KFW440“ den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Privatpersonen, die auf Ihrem Grundstück eine Wallbox für Elektro-Fahrzeuge installieren wollen.

Die Förderung bezieht sich auf Wallboxen mit einer Ladeleistung von 11 Kilowatt und intelligenter Steuerung. 

 

Das Wichtigste zur Förderung zusammengefasst:

 

Was wird gefördert?

Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen mit einer Ladeleistung von 11 kW und intelligenter Steuerung an privat genutzten Stell­plätzen von Wohngebäuden für Eigentümer und Wohnungs­eigentümer­gemein­schaften, Mieter und Vermieter. 

 

Wie hoch ist die Zuwendung?

Der Zuschuss beträgt pauschal 900 Euro pro Ladepunkt. Unterschreiten die Gesamtkosten des Vorhabens den Zuschussbetrag, wird keine Förderung gewährt.

 

Welche Ausgaben sind förderfähig?

  • Ladestation
  • Energiemanagementsystem/Lademanagementsystem zur Steuerung von Ladestationen
  • Elektrischer Anschluss (Netzanschluss)
  • Notwendige Elektroinstallationsarbeiten (zum Beispiel Erdarbeiten)
  • Notwendige technische und bauliche Maßnahmen am Netzanschlusspunkt und am Gebäude
  • Notwendige Ertüchtigungs-/Modernisierungsmaßnahmen der Hauselektrik sowie der Telekommunikationsanbindung der Ladestation